Aktuelles/Aktionen

 

NACHRUF

Für uns NaturFreunde ist der Tod nicht das Ende, sondern der Wandel in andere Sphären. Wenn wir im Herbst die Blätter fallen sehen wissen wir, dass daraus im Frühling neues Grün und neues Leben entsteht.

 

In diesem Sinne haben wir Abschied genommen von unserem Mitglied

 

Rudolf Lutz

 

der am 17. Februar nach langer Krankheit verstorben ist.

 

 

Mit ihm verlieren wir einen liebenswerten Menschen, der unserem Verein 40 Jahre die Treue gehalten und somit unsere Organisation unterstützt hat.

 

Dafür sind wir ihm zu großem Dank verpflichtet.

 

Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl.

 

 

 

Jahreshauptversammlung

 Wie schon mehrmals bekannt gegeben, laden wir satzungsgemäß alle Mitglieder zu unserer Jahreshauptversammlung,

 

 

am Freitag, dem 13.März, um 19.00 Uhr, im Jugendraum unseres NFH herzlich ein,

 

und bitten um zahlreiches Erscheinen.

 

Tagesordnung:

 

      1.  Begrüßung

      2.  Totenehrung

      3.  Protokollverlesung

      4.  Berichte: a) Hausreferent, b) Kassiere, c) Wandern, d) Natur- und Vogelschutz,

               e),Vorsitzender, f) Kontrollkommission

      5.  Aussprache

      6.  Entlastung der Kassiere und der Vorstandschaft

      7.  Anträge

      8.  Festsetzung des Jahresbeitrags

      9.  Nächste Termine

   10.  Verschiedenes

 

 

 

Wald- u. Flurreinigung

 Wie schon bekannt gegeben, findet

 

am Samstag, dem 14. März

 

Treffpunkt:     13.30 Uhr an der Kleingarten-Anlage

 

unsere alljährliche Wald- und Flurreinigung, in diesem Jahr zusammen mit der

 

Kinderfeuerwehr statt. Dazu laden wir alle Mitglieder, Freunde und umweltbewusste Bürger herzlich ein.

 

Im Anschluss an diese Aktion laden wir alle kleinen und großen Helfer zu einer

 

Brotzeit in unser Naturfreundehaus herzlich ein.

 

Die Vorstandschaft

  

 

   

 

Flüchtlingshilfe vor Ort

Der Bedarf an Hilfeleistung hat sich etwas verändert

Viele Asylsuchende und Flüchtlinge sind zwischenzeitlich anerkannt und

gründen einen eigenen Hausstand.

Dazu brauchen wir zum Start besonders Geschirr, Besteck und Küchenklein-

geräte, wie z.B. Wasserkocher, Mixer und auch ein Wäschetrockner wird

dringend benötigt. Kleidung, Kinderwägen und Fahrräder werden trotzdem

noch gebraucht.

Um Ihnen die Hilfe zu erleichtern können Sie weiter alles bei Familie Fischer,

Hadergasse 23 abgeben. Wir leiten die gespendeten Gegenstände an das

Rote Kreuz in den LedwArd Barracks weiter.

Vielen Dank für Ihre Hilfe! Integration klappt nur wenn viele helfen und offen

sind für das Neue.

Hans und Martha Fischer